WebTerm

Webbasierte Terminologie

WebTerm

Webbasierte Terminologie
WebTermWebTerm
WebTerm

Inhalte weltweit verstehen

Mit WebTerm haben Ihre Mitarbeiter weltweit und jederzeit Zugriff auf aktuelle und validierte Unternehmensterminologie. Gleichzeitig unterstützt WebTerm kontrollierte Validierungs- und Feedbackprozesse für Rückmeldungen aus dem Markt – denn Ihre lokalen Experten kennen das richtige Wording am besten.

Eine hochwertige Terminologie verlangt ein leistungsstarkes Terminologiemanagement, kontrollierte Validierungsprozesse und effiziente Kommunikation zwischen den Prozessbeteiligten.

Vorteile auf einen Blick

  • Weltweiter Browser-basierter Zugriff auf aktuelle und validierte Terminologie (200+ unterstützte Sprachen / Sprachvarianten)
  • Einfache CI-Anpassung und Integration in unternehmensspezifische Web-Portale
  • Integrierbar in Third Party Products (z.B. Dokumentensuche in SharePoint)
  • Flexible Lizenzmodelle (Onsite, Floating, IaaS, SaaS)
  • Weltweite Supportorganisation (First-, Second- und Third-Level)

Für Terminologen

  • Umfassendes Datenmodell mit frei konfigurierbaren Wertelisten, Eingabeverifizierungen und Filtern
  • Vorschlagswesen mit definierbaren Validierungsstatus
  • Detaillierte Verwendungsstatistiken zu Anmeldungen, durchgeführten Terminologiesuchen etc.
  • Einfache Einbindung von multimedialen Elementen

Für Terminologienutzer

  • Jederzeit weltweit Zugriff auf aktuelle und validierte Terminologie
  • Intuitive Benutzerführung: rollenspezifische Sprachkombinationen und Terminologiebestände inkl. Zusatzinformationen
  • Plug-ins für Microsoft Word und Adobe FrameMaker
  • WebTerm-Download mit Terminologiepaketen für Offline-Verwendung in Transit

Für Administratoren

  • Detailliertes Rollen- und Rechtekonzept für Schreib- und Lesezugriff
  • Single Sign-On für einfache Integration in vorhandene Authentifizierungs- und Autorisierungsmechanismen
  • Flexibilität durch breite Auswahl unterstützter Server-Plattformen, Datenbank-Server und Clients auch im Parallelbetrieb
  • API (REST und SOAP)

WebTerm 7: Übersichtliche und intuitiv bedienbare Oberfläche

Die aufgeräumte und übersichtliche Oberfläche bietet zahlreiche Funktionen für professionelle Terminologiearbeit und -nutzung. Das in WebTerm 7 implementierte Benutzerrollen- und Rechtekonzept gestattet den individuellen Zugriff auf Ihre Unternehmensterminologie.

Suchfunktion

Die Suchfunktion gestattet die wörterbuchübergreifende Suche der Benennung (Eintrag) und der Übersetzung(en) in der Datenbank. Bereits bei der Texteingabe werden im Suchfenster dank „WebTerm Suggest“ passende Schlagwörter aufgelistet.

Suchmodi

In der Standardsuche werden alle Treffer angezeigt, die mit der Sucheingabe (Wortanfang, Silben) beginnen. Zusätzliche bietet WebTerm weitere komfortable Suchmodi (z.B. Platzhaltersuche, Fuzzy-Suche Reguläre Ausdrücke) zwischen denen Sie jederzeit frei und individuell wählen können.

Filtermöglichkeiten zur Suche

Die neue und übersichtliche Filtermenüleiste bringt Überblick über sämtliche Filterfunktionen. Hier stehen dem Benutzer bereits vorkonfigurierte Standardfilter zur Verfügung, die sich anhand beliebiger Filterkriterien erweitern oder reduzieren lassen. Das Speichern individueller Filteroptionen (z.B. Groß-/Kleinschreibung berücksichtigen, Negation des Filterkriteriums) kann als „privater“ oder „öffentlicher“ Filter erfolgen, so dass die Parameter eines Filters nicht verloren gehen.

Feedback als Kommentar, Terminologiewunsch, Neu- und Änderungsvorschlag

Um Ihre Terminologie zu mit wichtigen Informationen anzureichern lassen sich die Einträge kommentieren oder mit einem Änderungsvorschlag versehen. Jeder Kommentar und Terminologiewunsch wird in der Kommentarliste revisionssicher protokolliert.

Kommentare

Das Anzeigen einzelner oder aufeinanderfolgender Kommentare erfolgt chronologisch zu jedem Eintrag.

Vorschlagswesen

Das Vorschlagswesen unterstützt den Anwender bei einem kontrollierten Terminologieprozess, der einen neuen Datensatz (Term-Vorschlag) beschreibt. Neu- als auch Änderungsvorschläge lassen sich bei Bedarf in separaten Wörterbüchern individuell verwalten.

Revisionen

Im Laufe der Zeit unterliegt beinahe jede Terminologie unterschiedlichsten Veränderungen. Das Revisionsmodul erlaubt es dem Terminologen diese Änderungen / Revisionsstände im Einzelnen zu lokalisieren und zu bewerten, Änderungen einzupflegen oder „frühere“ Stände bei Bedarf wieder herzustellen.