Transit

Schnell einsteigen, einfach umsteigen

Wer mit Translation Memory startet, beginnt meist nicht „auf der grünen Wiese“: Neueinsteiger haben bereits viel in die Übersetzung ihrer Dokumente investiert. Umsteiger haben in ihrem bisherigen System ein umfangreiches Translation Memory, das sie weiterhin uneingeschränkt nutzen wollen.
Transit unterstützt zahlreiche Formate, um Projekte und Daten aus anderen Systemen zu übernehmen oder auszutauschen, damit Sie sofort aus dem Vollen schöpfen können.

Schnell einsteigen: Alignment

Sie setzen bisher noch kein Translation Memory System ein, haben aber viele Übersetzungen, die Sie in Transit nutzen wollen: Produktflyer in 7 Sprachen, eine übersetzte PowerPoint-Präsentation für die Messe in Italien, eine spanische Version der Gebrauchsanleitung für die Lieferung nach Übersee...
Mit dem integrierten Alignment-Tool verwandelt Transit Ihre wertvollen Übersetzungen in Translation Memory, das sofort für Ihre Übersetzungsprojekte genutzt werden kann.

Einfach umsteigen: TMX, TBX & Co

Sie wollen von einem vorhandenen System auf Transit umsteigen, ohne dabei die Investitionen in Ihre bisherigen Übersetzungs- und Terminologiedaten zu verlieren.
Mit den Standard-Schnittstellen für den Austausch von Terminologie und Translation Memory unterstützt Transit den Systemwechsel ohne Datenverlust und Migrationsaufwand.
Das macht den Umstieg einfach und wirtschaftlich: Sie profitieren sofort von allen Transit-Vorteilen und nutzen gleichzeitig die bisherigen Datenbestände.

Mehrgleisig fahren: XLIFF, SDLPPX & MemoQ

Viele Anwender schätzen die leistungsstarken Funktionen von Transit und möchten diese auch für Projekte aus anderen TM-Systemen nutzen.
Transit unterstützt hierfür eine Reihe von Austauschformaten, zum Beispiel das Localization Interchange File Format XLIFF, SDLPPX/SDLRPX und MemoQ.