STAR MT und STAR Transit: Maschinelle Übersetzung validieren statt reparieren

Auf der Tekom Jahrestagung präsentierte die STAR Group aktuelle Trends der maschinellen Übersetzung. STAR MT profitiert dabei von 30 Jahren Erfahrung im intelligenten Language Processing, Daten- und Formathandling.

Besondere Aufmerksamkeit erregte der Übersetzungseditor von Transit NXT mit der cleveren Kombination von Fuzzy Matches aus dem Translation Memory (TM) und Vorschlägen aus der Maschinellen Übersetzung (MÜ). Unter dem Motto „Validieren statt reparieren“ validiert Transit NXT die MÜ-Ergebnisse mit TM-Material, anstatt fehlende Teile von Fuzzy Matches durch MÜ zu reparieren. Übersetzer und Post-Editoren sehen auf einen Blick, „was Sache ist“, und nutzen die Qualität des validierten Referenzmaterials mit der Effizienz eines MÜ-Systems.

Es war am STAR-Stand spürbar, dass sich dadurch sowohl professionelle Übersetzer als auch Dokumentationsverantwortliche für STAR MT begeistern: Mit Transit NXT können Übersetzer und Reviewer vertraute Funktionen, ihre Erfahrung und ihre sprachliche Expertise einsetzen, um auch MÜ-Projekte effizient und ohne Einstiegshürden durchzuführen.

« Zurück