Transit Service Pack 10: DeepL-Integration und SDL WorldServer-Projekte

Mit dem Service Pack 10 unterstützt das Translation-Memory-System Transit NXT der STAR Group ab sofort DeepL Pro als weiteren MÜ-Service. Dabei hat es der Übersetzer jederzeit in der Hand, welche Segmente und Inhalte er dem externen MÜ-Anbieter anvertraut: Die MÜ-Vorschläge werden direkt im Transit-Editor interaktiv angefordert und sofort angezeigt. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von SDL WorldServer-Projekten, die Transit-Anwender jetzt mit den bewährten Funktionen des Transit-Editors übersetzen können.

Als zusätzliche optionale Dateiversion unterstützt Transit nun auch AutoCAD 2018. Durch den formatneutralen Editor und Translation Memory können Anwender die Übersetzung geänderter CAD-Zeichnungen konsistent und ohne CAD-Knowhow aktualisieren. Ebenso wird die neueste InDesign-Version CC 2018 – mit automatisch synchronisierter PDF-Anzeige – als optionales Dateiformat unterstützt.

In Transit Professional ist der Qualitätsreport im HTML- oder Excel-Format jetzt Standard. Der Report dokumentiert Prüfergebnisse, Übersetzungsvarianten, Segmentrevisionen und Segmentkommentare; er ist damit ein wertvoller Bestandteil und Beleg der Qualitätssicherung.

TermStar bietet neue Recherchemöglichkeiten für die Terminologiearbeit: Aus einsprachigem Referenzmaterial (z.B. vom Authoring-Memory-System MindReader) werden Verwendungsbeispiele in Echtzeit generiert und ersparen die zeitaufwändige Pflege und Aktualisierung von Kontextbeispielen im Wörterbuch.

linkPDF Download

« Zurück