STAR Group erhält Zuschlag für EU-Projekt für digitale Referenzterminologie

Die STAR Group überzeugte in der Ausschreibung des Technical Committee CEN/CENELEC/TC 301 (Road vehicles) mit einer Terminologie-Workflow-Lösung zur Umsetzung der DIN EN ISO 18542. Das übergeordnete Ziel der Norm besteht darin, die Suche nach Reparatur- und Wartungsinformationen (RMI) der Fahrzeughersteller für Straßenfahrzeuge für sog. berechtigte Dritte (z.B. unabhängige Werkstätten, Prüfinstitute etc.) zu erleichtern. Das Mandat beinhaltet die Erstellung und Pflege eines Bestands an suchrelevanten Termen in Form eines Digital Annex. Damit entsteht eine standardisierte und herstellerübergreifende Referenzterminologie.

Für die Erstellungs- und Pflegeprozesse implementiert die STAR Group eine zentrale Terminologie-Management-Lösung mit webbasiertem Workflow auf Basis von WebTerm 7 und STAR CLM. In enger Abstimmung mit einer Expertengruppe aus Vertretern von Automobilherstellern und berechtigten Dritten verantwortet die STAR Group die Bereitstellung des initialen Datenbestands für die Publikation in den jeweiligen Sprachen.

Das Projekt wird unter Federführung des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN) durchgeführt. Als Kooperationspartner zeichnet die DIN Software GmbH für die Einrichtung der Registrierungsstelle sowie die Publikation und Distribution des Terminologiebestands verantwortlich.

linkPDF Download

« Zurück