MÜ-Integration von STAR Transit überzeugt auf EAMT

Nach der erfolgreichen tekom-Frühjahrstagung konnte die STAR Group auch auf der diesjährigen Jahrestagung der EAMT überzeugen. Auf der Konferenz des Europäischen Verbandes für Maschinelle Übersetzung trafen sich führende Experten und Wissenschaftler, um über den aktuellen Stand und neue Trends der Maschinellen Übersetzung (MÜ) zu diskutieren. Ein großes Thema war das Zusammenwirken von MÜ und Translation Memory (TM), die immer weniger als konkurrierende Technologien gelten, sondern als parallele Alternativen mit fließendem Übergang verstanden werden.

Deshalb stieß der Übersetzungseditor von Transit NXT auf großes Interesse: Er zeigt Fuzzy Matches aus dem TM und Übersetzungsvorschläge der MÜ parallel an und kombiniert sie – wenn sinnvoll – zu einem TM-validierten MÜ-Treffer. Dadurch sehen Übersetzer auf einen Blick, „was Sache ist“, und wählen dann einfach den besten Vorschlag aus beiden Technologien aus. Aus Übersetzersicht werden so die Qualität von Fuzzy Matches aus validiertem Referenzmaterial mit der Effizienz eines MÜ-Systems kombiniert, ohne auf zusätzliche Tools und Prozesse umsteigen zu müssen. Weitere Synergieeffekte wurden von STAR für das nächste Service Pack von Transit NXT angekündigt.